Feststoff-Heizsysteme

Eine ergänzende Heizungsanlage mit einem Holzkessel zusätzlich zu der aktuellen Heizungsanlage reduziert ganz deutlich die Kosten für Öl oder Gas. So gleichen sich die Anschaffungskosten nach nur kurzer Zeit schon aus und Sie sparen jede Menge Geld!

 

Außerdem leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Schutz des Klimas, denn das heizen mit Holz gilt als CO2-neutral. Das bedeutet das nur so viel Kohlendioxid in die Umwelt abgegeben wird, wie das Holz während seines Wachstums aufgenommen hat.

  • Scheitholz oder Pellets?

    Scheitholz ist ideal für alle, die sich den Brennstoff selbst beschaffen können, zum Beispiel aus der heimischen Forstwirtschaft. Das Holz muss entsprechend getrocknet, also gelagert werden und eine möglichst geringe Restfeuchte aufweisen.

     

    Außerdem wird ein Heizwasser-Pufferspeicher benötigt, um eine kontinuierliche Wärmeversorgung zu gewährleisten. Pellets werden aus Sägemehl gepresst und haben, durch die geringe Restfeuchte, einen hohen Heizwert.

     

    Pellets lassen sich einfach anliefern und lagern. Die Dosierung und Zuführung zum Holzheizsystem erfolgt automatisch und komfortabel

  • Einsparungen bei der Modernisierung mit einem ergänzenden Feststoffheiz-System

    Energieeinsparung

     

    ~ 26 %

    Kosteneinparung (10 Jahre)*

     

    ~ 9000,- Euro

    CO2-Einsparung**

     

    ~ 18 t

  • Zusätzlich bei Modernisierung mit einer Solaranlage zur Trinkwasserrerwärmung

    Zusätzliche

    Energieeinsparung

    ~ 5 %

    Zusätzliche

    Kosteneinparung (10 Jahre)*

    ~ 2150,- Euro

    Zusätzliche

    CO2-Einsparung**

    ~ 5 t

  • Zusätzlich bei Modernisierung mit einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung und Heizunterstützung

    Zusätzliche

    Energieeinsparung

    ~ 10 %

    Zusätzliche

    Kosteneinparung (10 Jahre)*

    ~ 4700,- Euro

    Zusätzliche

    CO2-Einsparung**

    ~ 12 t

Gerundete Verbrauchs- und Betriebskosten unter Verwendung von BDH- und Standardwerten (EID). Aktuelle Information unter www.viessmann.de.

Vergleichsbasis: Gebäude mit 140 m2, Baujahr 1980 (Haus + Altkessel, 27 kW, Verbrauch: 3400 Liter Öl). Durchschnittliche Energiepreise 2012.

* Energiekosteneinsparung nach 10 Jahren bei 5 Prozent jährlicher Energiepreissteigerung.

** Berechnet auf 10 Jahre.

Die verschiedenen Heizungssysteme und profitable Ergänzungen, wie etwa ein Holzkessel, sind aufgrund ihrer Vielfalt und Variation kaum noch überschaubar für den Endverbraucher und unzählige Angebote locken.

 

Bei uns steht Ihr Anliegen im Vordergrund und mithilfe unserer großen Auswahl an Partnern können wir dieses auch perfekt umsetzen.

Ihre persönliche Beratung

Service & Wartung

Unsere starken Partner